Getriebe ausbauen

Da nun alles nicht geholfen hat, die Probleme mit dem Getriebe in den Griff zu bekommen, musste das Getriebe ausgebaut werden. Es besteht der Verdacht das dort die Lammellen verschliessen sind und deshalb kein bzw. nur ein schlechter Kraftschluss zu Stande kommt.

Um das Getriebe auszubauen, musste zu erst die Welle vom Getriebe getrennt werden. Das geht am einfachsten an der Getriebeseitigen Dämpfung. Anschliessend die Sicherung für die Wellendichtung lösen und die Schwarze Scheibe vorsichtig Richtung Getriebe schieben. Nun kann die welle etwas nach Achtern geschoben werden.
Nun ist bei unserem Boot die Motoraufhängungen nicht nur am Motor, sonder auch am Getriebe. Das heisst, wenn ich das Getriebe vom Motor trenne, würde der Motor herunter fallen. Also habe ich überlegt, wie ich den Motor am besten abfange. Meine ersten Versuche sind hier zu sehen. Zwei Balken und darauf einnen Wagenheber, um den Motor gleicht zu heben.
Am ende habe ich mich jedoch für etwas ganz anderes Entschieden: Ich habe einfach mit einem anderen Balken den Motor etwas hochgejubelt und mit Holz unterfüttert. Somit hatte ich keine Balken die mir oben im Weg liegen. Wer weiß wie lange es dauert, das Getriebe zu rep.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.